Unabhängige Stampin up Demonstratorin in Ingolstadt, Bayern

.

Sonntag, 31. Januar 2010

Paperworld Frankfurt am 30.01.10

Ja, gestern das war vielleicht ein Tag.
Früh aufstehen und das am Wochenende, dass habe ich wirklich gerne.
Na ja, ich habe es auf jedenfall pünklich zum Bahnhof geschafft. Da, die frohe Botschaft.
Zug hat jetzt schon 45 Minuten Verspätung. Toll habe ich mir gedacht. Hätte ich noch so schön
schlafen können.
Nach 45 Minuten Wartezeit kam der Zug dann endlich. Bis wir aber in Frankfurt waren,
hatte er dann 1,5 Stunden Verspätung. Also kam ich erst gegen 11.00 Uhr in Frankfurt an.
Dann habe ich schnell 2 Workshop`s mitgemacht und bin durch eine der unzähligen Hallen
gegangen und schon war leider wieder die Zeit vorbei.
Ein freudiges Ereigniss gab es auch:
Ich habe Tim Holtz getroffen, dass war wirklich toll. Leider nicht mehr in Aktion, weil seine
Demo`s nur von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr waren und ich das auch nicht wußte, dass er auf
der Messe ist. Aber ich fliege ja nächstes Wochenende nach Holland und da werde ich ihn
dann hoffentlich sehen. Freue mich schon!!!
Die Heimfahrt war wieder ein Erlebniss.
Am Bahnhof angekommen erfuhr ich, Zug hat jetzt schon 1 Stunde Verspätung. Ich verkroch
mich dann in ein Lokal, denn es war richtig kalt am Bahnhof.
Nach über einer Stunde Verspätung kam der Zug dann in Richtung Heimat.
Zum Glück habe ich am Bahnsteig 3 nette Frauen getroffen, die mir die Zugfahrt gerettet haben. Wir haben uns wirklich sehr nett unterhalten und sie haben ganz Stolz ihre
Sachen präsentiert, die sie auf den Workshop`s gemacht hatten.
Bis Würzburg ging alles gut. Dann sagt eine der Damen noch, hoffentlich sind nicht noch
irgendwelche Weichen eingefroren.
Ja und schon kam die Durchsage: Wir fahren einen kleinen Umweg weil eine Weiche eingefroren
ist. Toll!!!
Statt 22.30 Uhr kam ich dann um 00.30 Uhr in Ingolstadt an. 2 Stunden später. Das war eine Fahrt. Ich war richtig froh, als ich endlich wieder in meinem Bett lag.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...